Meine Ratten
  Aber ich mag doch gar nicht
 
"Aber ich mag doch gar nicht

Hallo, mein Name ist Kasimir, ich bin eine Farbratte.
Ich lebe mit 3 Brüdern zusammen bei einem netten Mädchen, sie ist ganz lieb zu uns, aber etwas stört mich.

Dazu muss ich etwas ausholen.

Wir lagen grade alle zusammen und haben gekuschelt, der morgen war anstrengend, da wir unseren Käfig umgeräumt haben, wir haben nämlich die Zeitung aus dem unteren Teil der Käfigs nach ganz oben geschleppt um es uns für den restlichen Tag gemütlich zu machen.
Ich watschelte kurz zur Wasserflasche um ein Schlückchen zu trinken, da kommt unsere Dropsgeberin, öffnet den Käfig und greift nach mir. Ich wusste nicht wie mir geschieht, ich war noch ganz versclafen und hatte doch nur Durst und wollte wieder zu meinen Brüdern und weiter kuscheln. Ich dachte mir nichts böses dabei, ich kletterte auf die Schulter des Mädchens und bekam ein Leckerchen. "Cool" dachte ich mir, "hab ich noch was abgesahnt vorm kuscheln, vielleicht werd ich noch mal geknuddelt".
Aber nichts da, das Mädchen ging mit mir in den Flur, mein Blick heftete auf meinen Käfig, ich schnupperte, und roch meine Brüder.
Okay, den Flur kannte ich bereits, denn ab und zu wurden wir schon durch die Wohnung getragen.
Doch dann passierte etwas, was ich nicht geahnt hatte. Das Mädchen schnappte sich ihre Jacke, nahm mich in die eine Hand und zog die Jacke an und setze mich wieder auf ihrer Schulter.
Ihre Jacke roch stark nach Parfüm und anderen unschönen Sachen. Was geht hier nur vor? Setzt sie mich jetzt wieder in den Käfig? Hat sie mich vergessen? - Nein. Ihr war bewusst, dass ich immer noch auf ihrer Schulter saß.
Sie nahm also ihren Schlüssel und ging mit mir vor die Tür.
Was ist das? Es ist laut,meine Augen tun von dem hellen Licht weh, ich kann nicht flüchten? Es riecht alles komisch, Wind weht mir um die Ohren, ich höre Autos in der Nähe, Kinder brüllen, und ich kann nirgendwo hin. Ich verstecke mich hinter dem Zopf meiner Dropsgeberin, aber es reicht nicht um mir die Angst zu nehmen. Was soll das? Wieso macht sie das? Mag sie mich nicht mehr? Wo soll ich hin??
Ich bin starr vor Schreck, versuche mich so gut es geht bei jedem Schritt auf der Schulter zu halten. Ich kringelte meinen Schanz um ihren Hals, damit ich mehr stabilität habe, denn ich hatte wirklich Angst dort abzustürzen.
Meine Halterin nimmt mich in die Hand, noch immer habe ich Angst, dieses Getöse, diese Gerüche, und vor allem dieses Licht. Sie steckt mich in ihre Ärmel der Jacke, hier ist es zwar dunkler aber nur geringfügig leiser. Ich kann nicht einschätzen wo ich jetzt bin, was als nächstes passiert.
Wo sind meine Brüder? Ich will zurück in mein Rudel.
Mein Schwanz baumelte aus dem Ärmel als ich mich hektisch umdrehte, und plötzlich hörte ich eine kreischende Stimme:
Iiiiiiihhhh ist das eine Ratte, hau ab mit diesem ekeligen Tier!!!

Oh nein, mein Herz schlug schnell, was passiert? Schlägt man auf mich ein? Tritt man auf mich drauf?

Ich will nicht mit raus, mein Rudel und mein Revier sind mir wichtig. Alleine habe ich Angst, ich kann nicht flüchten, ich fühle mich einfach nicht sicher. Außerdem, dort draußen lauern so viele Gefahren für mich, Krankheiten, Parasieten, Insekten die mich vielleicht Stechen, oder gar Menschen die mich sehen und Angst bekommen und nach mir treten oder schlagen.

Bitte liebe Halter, lasst uns Ratten lieber zuhause, wir werden es euch danken. Wir mögen keinen Stress, es ist auch viel zu laut und vor allem zu hell für uns. Gebt uns einen großen Käfig und jeden abend einen großen Auslauf in der Wohnung und wir werden die glücklichsten Tiere sein.


*******

Kasimir ist keine meiner Ratten, da ich meine Ratten nicht mit raus nehme konnte ich das halt schwer aus Sicht meiner Ratten schreiben.
 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Stefanie( Dicki872000yahoo.de ), 26.09.2010 um 18:00 (UTC):
Hallo Jenny die geschichte ist wirklich super gefählt mir sehr... Viele verstehn leider nicht das ratten zuhause bleiben wollen und nicht wie schmuck getragen werden wollen,.

Liebe grüße Steffy
fühl dich gedrückt!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Es waren schon 63723 Besucher (168998 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=